Sanierung Schule Forsmannstraße, Hamburg

Sanierung einer denkmalgeschützten Grundschule mit Räumen für Unterricht, Verwaltung, Sport und Essensversorgung.

Die Grundschule wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in massiver Bauweise errichtet und steht unter Denkmalschutz. Sie besteht aus 4 Vollgeschossen mit Geschosshöhen von ca. 4 m, einem Vollkeller und einem Tiefkeller, der das Kellergeschoss nur teilweise unterkellert. Die Turnhalle wurde in den 70er Jahren angebaut und ist kriechunterkellert. Das besondere am Gebäude ist u.a. die Koenensche Deckenkonstruktion aus Flachstahl und Beton.


Daten und Fakten

Architekt Winking Froh Architekten GmbH
Auftraggeber Freie und Hansestadt Hamburg vertreten durch Finanzbehörde / SBH Schulbau Hamburg
Bgf 5.496 m²
Planungszeitraum 2016 – 2017
Ausfuehrungszeitraum 2017 - 2018
Bauvolumen 616.800,00 €
Gebaeudetyp Schule
Ausfuehrung Sanierung
Beauftragte Leistungsphasen nach HOAI
  • LP2 - Vorplanung
  • LP3 - Entwurfsplanung
  • LP4 - Genehmigungsplanung
  • LP5 - Ausführungsplanung
  • LP6 - Vorbereiten der Vergabe
  • LP7 - Mitwirkung bei der Vergabe
  • LP8 - Objekt-/ Bauüberwachung und Dokumentation
Bearbeitete Anlagengruppen nach HOAI
  • Anlagengruppe 1 - Sanitärtechnik
  • Anlagengruppe 2 - Heizungstechnik
  • Anlagengruppe 3 - Raumlufttechnik
  • Anlagengruppe 4 - Starkstromanlagen
  • Anlagengruppe 6 - Förderanlagen
  • Anlagengruppe 7 - Nutzungsspezifische Anlagen
  • Anlagengruppe 8 - Gebäudeautomation