Zum Hauptartikel

Chemiestudierendenzentrum

Haus der Moleküle

Haus der Moleküle

In Hamburg in der Grindelallee 117 in Hamburg wurden neue Räume, rd. 900 m² Fläche, für eine wissenschaftliche Einrichtung ausgebaut.

Durch den Umbau sind in dieser Fläche Studienbüros, Seminarräume, ein Besprechungsraum sowie eine Kreativwerkstatt und eine Cafeteria entstanden. Im Untergeschoss wurden Lagerräume neu hergerichtet. Außerdem wurden Technikzentralen für die Raumlufttechnik und die Elektrotechnik errichtet.

Die Beleuchtung im Innen- und Außenbereich wurde nach den heutigen Arbeitsstättenrichtlinien, den aktuellen DIN-Vorschriften, den aktuellen energetischen Standards und natürlich in Abstimmung mit der modernen Architektur realisiert.

Fotos © Sebastian Glombik

Daten und Fakten

Architekt

Architekten Peter + Paschen (APP)

Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg vertreten durch Universität Hamburg (UHH) Bauplanung und Gebäudemanagement

BGF

900 m2

Beauftragte Leistungsphasen nach HOAI

  • LP1 - Grundlagenermittlung
  • LP2 - Vorplanung
  • LP3 - Entwurfsplanung
  • LP4 - Genehmigungsplanung
  • LP5 - Ausführungsplanung
  • LP6 - Vorbereiten der Vergabe
  • LP7 - Mitwirkung bei der Vergabe
  • LP8 - Objekt-/ Bauüberwachung und Dokumentation

Bearbeitete Kostengruppen nach HOAI

  • KGR410 - Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen
  • KGR420 - Wärmeversorgungsanlagen
  • KGR430 - Lufttechnische Anlagen
  • KGR440 - Starkstromanlagen
  • KGR450 - Fernmelde- und informationstechnische Anlagen
  • KGR480 - Gebäudeautomation

Schlagwörter

Elektrotechnik, Fernmeldetechnik, Gebäudeautomation, Heizungstechnik, Lüftungs- und Kältetechnik, Sanitärtechnik, Bildung, Büro und Verwaltung, Hotel und Gastronomie

Weitere Projekte

Schulzentrum, Ritterhude (Erweiterung des Schulzentrums)

Schulzentrum, Ritterhude

Erweiterung des Schulzentrums

Universitätsklinikum (UKSH), Kiel (Errichtung einer Schmerzambulanz und Umbau der Palliativstation)

Universitätsklinikum (UKSH), Kiel

Errichtung einer Schmerzambulanz und Umbau der Palliativstation

Drägerwerk AG I, Lübeck (Laborumbau)

Drägerwerk AG I, Lübeck

Laborumbau

Nach oben
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.